Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Kurator*in zur Projektentwicklung

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ eine/n Kurator/Kuratorin zur Begleitung der Entwicklung von künstlerischen Projektkonzepten/ Projekten, die im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 16. und 25. September 2021 weiterentwickelt bzw. zur Realisierung gebracht werden sollen.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebenden BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Modulen zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

Den Abschluss der Ausbildung bildet die Umsetzung zweier Projekte in Berlin sowie die Vorstellung weiterer Projekte mit anschließender Umsetzung in Belarus, deren Realisierung durch deutsche/ internationale KuratorInnen/ MentorInnen im Verlauf der Studienreise unterstützt wird.
Hierfür suchen wir zwei Personen, die als KuratorInnen/ MentorInnen diese Begleitung realisieren und die Teilnehmenden im Verlauf einer Sitzung beraten (vorgesehen sind Sitzungen à 3 Stunden, am 16.09. und am 24.09.2021, an einem Ort im Zentrum von Berlin, Fahrtkosten können übernommen werden).

Voraussetzungen:

  • Nachgewiesene langjährige Erfahrungen als Kurator/ Kuratorin von Ausstellungen/ Konzerten/ Tanz, insbesondere im Bereich der Entwicklung von Nachwuchskünstlern
  • Erfahrung in Kuratoriumsarbeit im institutionellen und/ oder freien Bereich
  • Gute Russischkenntnisse wären von Vorteil, da sie die Kommunikation mit den Teilnehmenden erleichtern würden.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben

Wir freuen uns über Ihr Angebot unter dem Kürzel KURATOR PROJEKTE per E-Mail an culture@razam.de bis zum 9. September 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Dolmetscher*in Russisch/ Deutsch

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ eine/n Dolmetscher/in für die russisch-deutsche/ deutsch-russische Sprachmittlung einer Veranstaltung am 25.09.2021, die zum Abschluss einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin stattfindet.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebenden BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Modulen zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

Im Rahmen der Studienreise werden ebenfalls künstlerische Projektkonzepte entwickelt, die zum Abschluss der Studienreise in Form eines Pitchings vorgestellt werden.

Für die russisch-deutsche/ deutsch-russische Sprachmittlung dieser Veranstaltung suchen wir eine/n bzw. zwei Dolmetscher/in(nen) für die russische und deutsche Sprache, der/ die die am 25.09.2021 im Zentrum von Berlin stattfindende Veranstaltung mit einer geschätzten Dauer von 4 Stunden simultan dolmetschen wird.

Voraussetzungen:

  • Nachweis einer abgeschlossenen Ausbildung zur DolmetscherIn und ÜbersetzerIn oder einer staatlichen Prüfung in den Sprachen Russisch und Deutsch
  • Nachgewiesene Arbeitserfahrung in der mündlichen Sprachmittlung sowie im simultanen Dolmetschen von Diskussionen und Gesprächen in beide Sprachrichtungen russisch-deutsch sowie deutsch-russisch.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben

Wir freuen uns über Ihr Angebot unter dem Kürzel DOLMETSCHEN per E-Mail an culture@razam.de bis zum 8. September 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Expert*in strategische Planung und Projektmanagement

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ einen Experten/ Expertin im Bereich strategische Planung und Projektmanagement zur Durchführung eines halbtägigen Workshops im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 16. und 19. September 2021.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebenden BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Modulen zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

In diesem Zusammenhang suchen wir eine Person zur Durchführung eines halbtägigen Präsenz-Workshops für 14 Personen im Zeitraum zwischen dem 16. und 19. September 2021 in Berlin. 

Voraussetzungen:

  • Nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der strategischen Planung, bevorzugt von Kulturprojekten
  • Nachgewiesene Erfahrungen im Bereich Projektmanagement, agile und klassisch
  • Nachgewiesene Erfahrungen mit systemischem Ansatz, branchenübergreifende Erfahrungen (Gesellschaft, Wirtschaft,  Kultur)
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben
  • Kurze Übersicht zu geplanten Inhalten des Workshops

Wir freuen uns über Ihr Angebot unter dem Kürzel STRATEGIE/ PM per E-Mail an culture@razam.de bis zum 31. August 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Expert*in PR-Kampagnen im Kunstbereich/ Branding

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ einen Experten/ Expertin für das Thema PR-Kampagnen im Kunstbereich/ Branding zur Durchführung eines halbtägigen Workshops im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 15. und 18. September 2021.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebende BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Module zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

In diesem Zusammenhang suchen wir eine Person zur Durchführung eines halbtägigen Präsenz-Workshops für 14 Personen im genannten Zeitraum zwischen dem 15. und 18. September 2021 in Berlin. 

Voraussetzungen:

  • Nachgewiesene langjährige Erfahrung in der Entwicklung von PR-Strategien und Durchführung von PR-Kampagnen (klassisch sowie in den sozialen Medien)
  • Nachgewiesene Erfahrung mit Branding
  • Fundierte Arbeitserfahrung in der Arbeit mit KritikerInnen

Voraussetzungen (Fortsetzung):

  • Nachgewiesene Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf mit Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben

Wir freuen uns über Ihre Angebote unter dem Kürzel PR/Branding per E-Mail an culture@razam.de bis zum 31. August 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Expert*in Projektmanagement und Finanzen

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ einen Experten/ Expertin zum Thema Projektmanagement und Finanzen anhand praktischer Beispiele aus der Kulturarbeit (Konzerte, Tanzveranstaltungen, Festivals etc.) zur Durchführung eines halbtägigen Workshops im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 20. und 23. September 2021.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebenden BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Module zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

In diesem Zusammenhang suchen wir eine Person zur Durchführung eines halbtägigen Präsenz-Workshops für 14 Personen im Zeitraum zwischen dem 20. und 23. September 2021 in Berlin. 

Voraussetzungen:

  • Nachgewiesene praktische Erfahrung in der Durchführung von Kulturprojekten (Konzerte, Tanzveranstaltungen, Festivals etc.)
  • Belastbare Erfahrungen im Projektmanagement und insbesondere in der Finanzadministration

Nachgewiesene Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben
  • Kurze Übersicht zu geplanten Inhalten des Workshops

Wir freuen uns über Ihr Angebot unter dem Kürzel PM/ FINANZEN per E-Mail an culture@razam.de bis zum 31. August 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Expert*in Kuratoriumsarbeit und Nachwuchsentwicklung

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ einen Experten/ Expertin im Bereich Kuratoriumsarbeit/ Nachwuchsentwicklung zur Durchführung eines 1,5-stündigen Workshops im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 15. und 18. September 2021.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebende BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Module zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

In diesem Zusammenhang suchen wir eine Person zur Durchführung eines 1,5-stündigen Präsenz-Workshops für 14 Personen im Zeitraum zwischen dem 15. und 18. September 2021 in Berlin. 

Voraussetzungen:

  • Nachgewiesene langjährige Erfahrungen als Kurator/ Kuratorin von Ausstellungen/ Konzerten/ Tanz, insbesondere im Bereich der Entwicklung von Nachwuchskünstlern 
  • Erfahrung in Kuratoriumsarbeit im institutionellen und/ oder freien Bereich
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben
  • Kurze Übersicht zu geplanten Inhalten des Workshops

Wir freuen uns über Ihre Angebote unter dem Kürzel KURATOR/ NACHWUCHS per E-Mail an culture@razam.de bis zum 31. August 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.

Kategorien
Ausschreibung Deutsch Workshop

Expert*in zeitgenössische Kunst und Wechselwirkungen Gesellschaft

Im Rahmen des Projekts „Ausbildung regionaler KulturmanagerInnen“ sucht der Verein „Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.“ einen Experten/ Expertin im Bereich Praktiken zeitgenössischer Kunst und ihre Wechselwirkungen auf Gesellschaft, Gemeinschaften und Städte zur Durchführung eines 1,5-stündigen Workshops im Rahmen einer Studienreise für angehende KulturmanagerInnen aus Belarus in Berlin im Zeitraum zwischen dem 15. und 19. September 2021.

Die belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. ging aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung des Sommers 2020 hervor. Sie ist die erste Interessenvertretung von und für in Deutschland lebende BelarusInnen. Sie unterstützt die belarusische Zivilgesellschaft durch unterschiedliche Initiativen in ihrem Streben nach freien Wahlen und einem Ende der staatlichen Gewalt, setzt sich darüber hinaus für die Förderung der belarusischen Kultur ein und will eine Plattform für den Austausch mit Menschen in und aus Belarus werden. 

Das genannte Projekt wird vom Auswärtigen Amt gefördert und von der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. sowie von einem lokalen Partner realisiert. Es hat zum Ziel, jungen Fachkräfte aus dem Kultur- und Sozialbereich aus den belarusischen Regionen theoretische Kenntnissen und praktische Fähigkeiten des modernen Kulturmanagements zu vermitteln, um so das Kulturleben abseits der Hauptstadt zu stärken. Seit April 2021 durchliefen 40 junge Fachkräfte eine Reihe von theoretischen Module zu Themen wie Kuratoriumsarbeit und Projektmanagement, interdisziplinäre Kunstpraktiken u.v.m., absolvierten eine Kunstresidenz in Belarus sowie ein praktisches Ausbildungsmodul zu den Themen Creative/ Design Thinking, Selbstentwicklung und Selbstvermarktung. 

Die genannte Studienreise nach Berlin setzt die Ausbildung fort und soll durch Workshops, Treffen und Gespräche mit deutschen und internationalen ExpertInnen und KuratorInnen  die praktische Umsetzung des Gelernten vermitteln und Einblicke in ein breites Spektrum der Kulturarbeit in Deutschland bieten (Performance, Festivals, Protestkunst, Musik, Galerien, sozial-kulturelles Unternehmertum usw.).

In diesem Zusammenhang suchen wir eine Person zur Durchführung eines 1,5-stündigen Präsenz-Workshops für 14 Personen im Zeitraum zwischen dem 15. und 19. September 2021 in Berlin. 

Voraussetzungen:

  • Belastbares Wissen zu Themen und Praktiken zeitgenössischer Kunst, insbesondere im internationalen Kontext
  • Auseinandersetzung mit den Einflüssen und Wechselwirkungen zwischen zeitgenössischer Kunst und der Entwicklung von Communities/ Städten
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Planung und Durchführung von Workshops.

Ein gültiges Angebot muss unterschrieben (eingescannt) sein und folgende Angaben enthalten:

  • Kontaktinformation
  • Vollständige Aufstellung von Kosten und Honorar
  • Lebenslauf und Angaben zu Qualifikation und Erfahrung
  • Referenzen und/ oder Arbeitsproben
  • Kurze Übersicht zu geplanten Inhalten des Workshops

Wir freuen uns über Ihre Angebote unter dem Kürzel KUNST/ GESELLSCHAFT per E-Mail an culture@razam.de bis zum 31. August 2021. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 

Claudia Neubert
Leitung Projekte und Entwicklung
Max-Planck-Str. 3
12489 Berlin

+49 (0) 157 72032829
c.neubert@razam.de

Das Projekt „Ausbildung regionaler KunstmanagerInnen“ wird von RAZAM e.V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes realisiert.