Hilfe für politische Gefangene in Belarus

Bild: Irina Ivanowa

Politische Gefangene in Belarus

Mit Stand vom 2. Mai sind in Belarus 360 Menschen als politische Gefangene anerkannt, und ihre Zahl wächst täglich. Insgesamt sind in belarusischen Gefängnissen mindestens 555 Personen inhaftiert, die unter Strafrechtsartikeln angeklagt sind, und deren Anklagen auf die eine oder andere Weise mit den Ereignissen nach der Präsidentschaftswahl 2020 zusammenhängen. 

Unter den Gefangenen sind Männer, Frauen, kinderreiche Väter und Mütter, Waisen, Kinder und Rentner:innen. Viele Familien verloren ihre Hauptverdiener und damit ihre Existenzgrundlage.

Der Verein RAZAM startet deshalb ein Programm, um Menschen in Belarus zu helfen, die aus politischen Gründen inhaftiert sind. 


Wie helfen wir?

Während der Haft haben die Gefangenen das Recht, 

a) Lebensmittelpakete im Wert von bis zu 50 Euro von ihren Angehörigen zu erhalten sowie 

b) Guthaben in gleicher Höhe auf einem ihnen zugeordneten Konto zu nutzen. Auf dieses Konto kann jede*r Geld einzahlen. Alle zwei Wochen können die Gefangenen den örtlichen Gefängnisladen besuchen, um Waren des täglichen Bedarfs zu kaufen. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die keine Pakete von Verwandten erhalten können. 

Unsere Initiative möchte diese beiden Möglichkeiten der Unterstützung nutzen und die damit verbundenen Aufwendungen erstatten. 

Unsere Unterstützung besteht im Grunde genommen aus der Übernahme persönlicher Patenschaften für bestimmte Gefangene durch unsere Initiative. Deshalb wäre es sehr hilfreich, wenn Unterstützer:innen für eine gewisse Zeit einen Dauerauftrag oder (bei paypal) eine monatliche Spende einrichten.

Abhängig von der Höhe der gesammelten Gelder werden wir zudem die Erstattung von Kosten für einen Rechtsbeistand in Betracht ziehen.


Unsere Partner

https://dissidentby.com/

Gemeinnützige Initiative zur Unterstützung politischer Gefangener in Belarus. Die Unterstützung besteht aus direkter Hilfe für Gefangene durch Überweisungen, Abonnements von Zeitungen und Zeitschriften sowie Geldüberweisungen auf das persönliche Konto eines politischen Gefangenen.

Diese Initiativen stellen über soziale Netzwerke und im Rahmen von Veranstaltungen (Solidaritätsabende, Konzerte, Bildungsveranstaltungen) Informationen zu den Gefangenen, ihrem Aufenthaltsort und ihrer aktuellen Lage bereit.


Wie kann ich spenden?

Banküberweisung:

Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: BelPPHelp

Bitte in der Banking App scannen

Per Gesetz gilt seit dem 01.01.2021 ein Kontoauszug als Spendennachweis bei einer Spendensumme von bis zu 300 EUR. Bei Spenden über 300 Euro im Jahr bitten wir um Angabe Ihrer Anschrift sowie Ihrer E-Mail für eine offizielle Spendenquittung.



FAQ

Woher kommt die Zahl „468 aus politischen Gründen Inhaftierte“, wenn in den Listen des Zentrums „Viasna“ nur 322 Personen aufgeführt sind?

Der Prozess der Anerkennung als politischer Gefangener verlangt die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen und bedarf einiger Zeit. So kommen z.B. nicht alle Artikel des Strafgesetzbuches grundsätzlich in Frage, einige Angehörigen scheuen eine breite Öffentlichkeit und, nicht zu vergessen, nicht jeder kennt das Verfahren der Anerkennung. Auf der Website dissidentby.com können Sie sich über Personen informieren, die nicht offiziell als politische Gefangene anerkannt sind (z.B. im Zusammenhang mit dem Massenprozess in Brest zum „Fall des Liederreigens“). Solche Menschen werden von Stiftungen und Initiativen nicht berücksichtigt, obwohl auch sie unsere Unterstützung brauchen.