Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bamberg: Belarussische Musik – Punk vs. Chanson – Vortrag und Konzert

26. November / 19:00

Andruś Takindang spielt auf der traditionellen Domra und singt melancholisch-ironische Texte. Er singt auf Belarussisch – eine Sprache, die jahrzehntelang als oppositionell galt und von vielen Landsleuten nicht mehr genutzt wird.

Takindang beteiligte sich seit den gefälschten Präsidentschaftswahlen im August 2020 aktiv an den Protesten gegen das Regime des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenka. Er landete nach einem Hinterhofkonzert mit seiner Band im Gefängnis.

Vor dem Konzert wird der Künstler von seinem Leben in der oft so betitelten „letzten Diktatur Europas“ berichten und seine Sicht auf die seit über einem Jahr andauernden Proteste darstellen. Er berichtet authentisch von den Protesten sowie von der Stimmung in Belarus und gibt persönliche Einblicke in sein Leben als oppositioneller Künstler. Die Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen, ihm wirklich alle Fragen zu stellen, die ihnen auf der Zunge brennen. Eine Übersetzerin wird die Erzählungen und Fragen ins Deutsche übersetzen.

Bitte beachtet, dass wir die Veranstaltung natürlich im Rahmen Corona-Maßnahmen durchführen werden. Nach aktuellem Stand wird die 2G+ Regel gelten, zudem Maskenpflicht und Bestuhlung.

Der Vortrag wird von der „Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Bamberg“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das BMFSFJ gefördert. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Weitere Informationen hier.

Jugendzentrum Bamberg

Margaretendamm 12a
Bamberg, Bayern Deutschland
Google Karte anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!