Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Belarus-Abend im Bahnhof Langendreer

12. November / 19:00

Auf einem Plakat steht: „Es gibt nichts zu feiern.“

Was fällt uns ein, wenn wir an Belarus denken?

Viele von uns stehen noch immer unter dem Eindruck der Proteste des letzten Jahres, die gegen die Wahlmanipulation und die fünfundzwanzigjährige Alleinherrschaft von Lukaschenko vorgingen.
Auffallend dabei war die Präsenz der Frauen: sowohl als friedliche Demonstrantinnen auf den Straßen in weißen Kleidern und mit Blumen in den Händen, als auch als Herausforderinnen von Lukaschenko auf politischer Bühne.

Am 12.11.2021 möchte das Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum Euch zu ihrer Belarus-Veranstaltung einladen.
Es sind zwei aktive Mitglieder vom „Kulturverein Belarus e.V“ zu Gast, die
über die allgemeine Situation in Belarus und die Rolle der Frauen in der Gesellschaft erzählen werden.
Darüber hinaus berichten sie von ihren politischen und kulturellen Aktivitäten, die sie seit der Gründung des Vereins initiiert haben.

Im Rahmen der Reihe „Zwischen Aufbruch und Widerstand: LGBTIQ* und Frauenrechte weltweit“, in Kooperation mit der Rosa Luxemburg-Stiftung NRW; gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des BMZ

Hinweis:

Zutritt nur mit 3 G.
Beim Eintritt muss der Nachweis über geimpft, genesen oder ein zum Zeitpunkt des Einlass max.48 Stunden alter Antigen-Schnelltests zusammen mit einem amtlichen Ausweispapier vorgelegt werden.
Der Antigen-Schnelltest muss von einer offiziellen Teststelle durchgeführt werden. Ein „Selbsttest“ ermöglicht keinen Zutritt zur Veranstaltung!
Es gilt Maskenpflicht ( mindestens medizinische Maske ).
Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden.

Bahnhof Langendreer Bochum Kulturzentrum

Wallbaumweg 108
Bochum, 44894 Deutschland
Google Karte anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!