Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zivilgesellschaft von Belarus und Ukraine während des Krieges

25. April / 18:30 19:30 CEST

Eine Diskussion mit Vertretern der Demokratiebewegung aus Belarus und der Ukraine: Swetlana Tsikhanouskaja, Tatiana Khomich, Veronica Tsepkalo und Eva Jakubowska.

Die Diskussion wird in Belarusisch, Ukrainisch und Russisch ablaufen. Es wird eine Simultanübersetzung ins Deutsche geben.

Frauen haben schon immer viel für Belarus getan, aber in den letzten zwei Jahren haben sie das Unmögliche geschaffen: es kam zu massiven Frauenprotesten im Jahr 2020. Die Protestbewegung gegen die Lukaschenko-Diktatur ist nun auch eine Antikriegs- und Befreiungsbewegung. Swetlana Tsikhanouskaja, Veronica Tsepkalo und Tatiana Khomich werden bei einem Treffen in Berlin darüber sprechen, wie Belarusen gegen den Krieg kämpfen und den Ukrainern helfen.

Aufgrund der umfassenden militärischen Aggression Russlands gegen die Ukraine mit Unterstützung des diktatorischen Regimes von Lukaschenko stand die Zivilgesellschaft von Belarus und der Ukraine vor neuen Herausforderungen. Wir wollen diese Herausforderungen sowie mögliche Wege zur Lösung der Bedrohung im Rahmen der Diskussion zwischen den Vertretern der demokratischen Bewegung in Belarus und der Zivilgesellschaft der Ukraine erörtern.

Wir werden über Strategien sprechen, auf deren Grundlage die Zivilgesellschaft von Belarus und der Ukraine ihre Subjektivität aufbauen kann. Was kann heute getan werden, um den Krieg gegen die Ukraine zu beenden und die russischen Truppen dazu zu bringen, Belarus zu verlassen? Wie kann die Zivilgesellschaft in Belarus und der Ukraine dazu beitragen, ein friedliches Leben zu gewährleisten und die Menschenrechte in der Ukraine und in Belarus zu schützen? Wie kann man dazu beitragen, das Lukaschenko-Regime wegen massenhafter Menschenrechtsverletzungen, Tötungen und Folter sowie wegen Komplizenschaft im Krieg gegen die Ukraine vor Gericht zu bringen? Diese und andere Fragen werden während des Treffens besprochen.

Zur Registrierung folgenden Sie bitte diesem Link.

Razam e.V. in Berlin

Berlin, Pilecki-Institut

Pariser Platz 4A
Berlin, 10117 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an events@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!