Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frankfurter Buchmesse: Belarus – Staatsterrorismus und rasender Stillstand

20. Oktober / 16:00 17:00 Europe/Frankfurt

Frankfurter Buchmesse – Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 3.1 B105)

Zugang: Kostenloser Zugang

Fünfzehn Monate nach den gefälschten Wahlen, nach unzähligen Protesten, nach härtester Repression: von oben verordneter Stillstand, Hunderte in Haft und doch stiller Widerstand allenthalben und so viele AktivistInnen und AutorInnen im Exil… Was wird aus der Revolution „mit weiblichem Gesicht“?

Mit Julia Cimafiejeva, Alhierd Bacharevič und Alina Lisitzkaya

Moderation: Andreas Rostek

Eine Veranstaltung der Kurt Wolff Stiftung

Veranstaltungstext

„Sie haben schon verloren“, sagt der Schriftsteller Alhierd
Bacharevic  über die Lage in Belarus – und er meint damit die
„bewaffnete Bande“, die sich in seinem Land Staatsmacht nennt. Aber
wer hat gewonnen? Fünfzehn Monate nach den gefälschten Wahlen, nach
unzähligen Protesten, nach härtester Repression: von oben verordneter
Stillstand, Hunderte in Haft, und doch stiller Widerstand allenthalben,
und so viele AktivistInnen und AutorInnen im Exil… Was wird aus der
Revolution „mit weiblichem Gesicht“? Eine Veranstaltung der Kurt
Wolff Stiftung – mit Julia Cimafiejeva, Alhierd Bacharevič und Alina
Lisitzkaya.

Die Veranstaltung findet zweisprachig (dt./engl.).statt.

Mehr dazu  hier: https://catalog.services.book-fair.com/veranstaltungen/tagesuebersicht-suche/eventcalendar_controller/Eventcalendar/eventcalendar_action/list/

Kurt Wolff Stiftung

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!