Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frühling in Belarus? Zwischen friedlicher Revolution und totalitärer Herrschaft

25. Februar / 18:00 19:30

Aus allen Präsidentschaftswahlen in Belarus seit 1991 ging der Amtsinhaber Alexander Lukaschenko stets als Sieger hervor. Der Präsident – häufig auch als „letzter Diktator Europas“ bezeichnet – regiert Belarus mit autoritärer Hand und entledigte sich im Vorfeld der Wahlen seiner oppositionellen Gegenkandidaten, indem er diese aus fadenscheinigen Gründen nicht zur Wahl zuließ. Bei den Wahlen am 9. August 2020 trat daher Swetlana Tichanowskaja stellvertretend für ihren Ehemann als Gegenkandidatin an. Die Verkündung des offiziellen Wahlergebnisses von angeblich 79% Zustimmung zu Lukaschenko sorgen seitdem für beispiellose Proteste seitens der Bevölkerung, die den Rücktritt Lukaschenkos fordern. Diese Proteste gegen Lukaschenko dauern nun schon seit Monaten trotz der Repressionen durch das Regime an.

Gemeinsam mit Jakob Wöllenstein (Leiter des Auslandsbüros Belarus der Konrad-Adenauer-Stiftung in Vilnius), Olga Dryndova (Forschungsstelle Osteuropa der Universität Bremen) und Nikita Merzlou (Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung) möchten wir uns mit Fragen zur Zukunft von Belarus befassen. Unter dem Titel »Frühling in Belarus? – Zwischen friedlicher Revolution und totalitärer Herrschaft« bieten wir in Zusamenarbeit mit der Auslandsgesellschaft und der Kommende Dortmund einen Studienabend an, um uns mit den politischen Herausforderungen auseinanderzusetzen und das neue zivilgesellschaftliche Engagement in Belarus näher zu beleuchten.

Programm

Begrüßung und Einführung

Impulse

Politische Entwicklungen in Belarus

Gesellschaftliche Entwicklung in Belarus

Gesellschaftliche Entwicklung in Belarus II

Fazit und Abschluss-Diskussion

Moderation

Charleen Florijn (Freie Journalistin, u.a. WDR und Handelsblatt)

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen.

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmenden jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Änderungen sind vorbehalten.

Zukunftland NRW – REGIONALBÜRO WESTFALEN

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!