Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literaturhaus München: »DER FALL BELARUS«

5. Mai / 19:00

DO 5.5. // 19 & 20.30 Uhr
Literaturhaus München (Saal & Stream)
»DER FALL BELARUS«
VOLHA HAPEYEVA & SASHA FILIPENKO

In ihrer Heimat werden sie für ihre Arbeit verfolgt, hier in Deutschland sind ihre Stimmen umso wichtiger. Denn sie vergegenwärtigen uns Leser*innen, dass Meinungsfreiheit und freier politscher Wille keine Selbstverständlichkeit sind, sondern ein kostbares, fragiles Gut.

Das Literaturhaus München freut sich sehr, die beiden belarussischen Autor*innen Volha Hapeyeva und Sasha Filipenko am 5. Mai im Rahmen der »Woche der Meinungsfreiheit« begrüßen zu dürfen. Beide eint, dass sie nach den Massenaufständen, zu denen es im Zuge der manipulierten Präsidentschaftswahlen in Belarus 2020 kam, nicht mehr in ihre Heimat zurückkehren können. Die Repressionen gegen Protestierende durch den belarussischen Präsidenten Lukaschenko werden ebenso Thema des Abend sein, wie die russische Invasion der Ukraine.

Volha Hapeyeva, die den Abend einleiten wird, verleiht ihrem Widerstand gegen Unterdrückung und Manipulation unter anderem in ihrer Lyrik deutlichen Ausdruck. Sasha Filipenko, der genau wie Hapeyeva im europäischen Exil lebt, stellt seinen aktuellen Roman »Die Jagd« vor – eine beunruhigend real anmutende Dystopie.

Alle Informationen zum Abend:

19 Uhr // »VERSCHÜTTETE MILCH «
EIN ABEND MIT VOLHA HAPEYEVA

Gespräch: Gun-Britt Kohler (Universität Oldenburg)

20.30 // »DIE JAGD«
LESUNG MIT SASHA FILIPENKO

Moderation: Michael Lemling
Dolmetscher: Thomas Weiler
Lesung: Thorsten Krohn

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus // IG Meinungsfreiheit im Börsenverein des deutschen Buchhandels // Buchhandlung Lehmkuhl
KOMBITICKET für beide Veranstaltungen: EURO: 15.- / 10.- // STREAMTICKET: ab EURO 5.- (Tickets unter www.reservix.de)

Literaturhaus München

Salvatorplatz 1
München, 80333 Deutschland
Google Karte anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an events@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!