Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online: „Osteuropa im Fokus: Belarus – aktuelle politische Lage und Herausforderungen für die Zivilgesellschaft“

10. Februar / 18:00

Seit anderthalb Jahren berichten die Medien über die politische Krise in Belarus, welche nach den Präsidentschaftswahlen 2020 einsetzte. Seitdem gerieten neben Demonstrant_innen, streikenden Arbeiter_innen und freien Medien auch viele zivilgesellschaftliche Organisationen ins Visier des Regimes. Seit der Präsidentschaftswahl am 9. August 2020 und dem vorangegangenen Wahlkampf haben die belarussischen Behörden mehr als 40.000 Menschen festgenommen, weil sie sich an Protesten gegen das Regime von Alexander Lukaschenko beteiligten. Die politische Lage in Belarus ist extrem angespannt. Einerseits ist die Zivilgesellschaft in beispiellosem Maße aktiv geworden, andererseits sind Proteste wie auch zivilgesellschaftliches Engagement im Land infolge der Repressionen faktisch nahezu unmöglich geworden – viele aktive kritische Köpfe mussten zudem fliehen oder sind inhaftiert. Wie wird die Arbeit der Demokratiebewegung unter diesen Umständen dennoch weiter fortgesetzt? Wie reagieren die europäischen Staaten darauf und welche politische Richtlinien lassen sich erkennen? 

Wir freuen uns auf Christopher Forst, FES Repräsentant für Belarus und Leiter des FES-Regionalbüros Dialog Osteuropa 

Nadja Sthamer, Mitglied des Bundestages, Ausschuss für internationale Zusammenarbeit 

Moderation: Dr. André Fleck, Dresden 

Termin: Donnerstag, 10.02.2022, 18 Uhr, online über Zoom 

Hier klicken für mehr Informationen und Anmeldung. 

Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten die Zugangsdaten vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt. 

Hinweis zum Datenschutz beim Einsatz von ZOOM für Teilnehmende: https://www.fes.de/digital/datenschutz-und-zoom

Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstalter-Website anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an events@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!