Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Solidarität? Was gehen mich die Proteste in Belarus an?

4. März, 2021 / 18:00 19:00

Mitteilung von FSR Slavistik Uni Potsdam und Aktionsbündnis Belarus:

Seit den Präsidentschaftswahlen am 9. August 2020 stehen die Proteste in Belarus nicht mehr still. Menschen stehen für Demokratie und faire Wahlen auf und müssen im Gegenzug mit massiven Repressionen rechnen. Vor allem Studierende trifft es hart: In den letzten Monaten sind mindestens 399 Student:innen verhaftet und 131 zwangsexmatrikuliert worden. Viele andere sind geflohen und leben jetzt in verschiedenen Orten über Europa verstreut. Was ist seit August eigentlich passiert in Belarus? Und was zeichnet dieses Land sonst noch aus?

Das mediale Interesse an den Geschehnissen unseres doch fast Nachbarlandes hat stark abgenommen. Du willst etwas dazu beitragen, die Blicke wieder auf das sich dort abspielende Unrecht zurückzulenken? Das Aktionsbündnis Belarus nimmt euch mit auf eine Reise, bei der ihr das Land Belarus ein bisschen näher kennenlernt, die Proteste und Hintergründe der aktuellen Aufruhen versteht und am Ende selbst aktiv werden könnt, um Solidarität mit der belarusischen Demokratiebewegung zu zeigen. Mithilfe von Internet-Memes, die nicht nur unterhalten, sondern auch politisches Kommunikationsmittel sind, wollen wir diese zur Informationsgewinnung und Schaffung eines öffentlichen Diskurses nutzen. Wir freuen uns auf euch!

FSR Slavistik Uni Potsdam und Aktionsbündnis Belarus

Online

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!