Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Themenabend „Belarus“

17. September / 19:00 21:00 CEST

Sehr geehrte Interessierte im Engagement für Osteuropa,

die Partnerschaftsaktion Ost lädt Sie zum Themenabend „Belarus“

            am Freitag, den 17. September 2021 um 19.00 Uhr

            im großen Saal des Roncalli-Hauses (Raum 511)
            Max-Josef-Metzger-Str. 12/13, 39104 Magdeburg

herzlichst ein.

Das Grußwort wird Herr Christian Scharf, Leiter Europe Direct Informationszentrum Sachsen-​Anhalt, halten.

Die belarussische Schriftstellerin, Historikerin und Philosophin
Frau Olga Shparaga wird persönlich ihr Buch „Die Revolution hat ein weibliches Gesicht: Der Fall Belarus“ vorstellen. 

Frau Spharaga war Mitglied des Wahlteams von Swetlana Tsichanowskaja und war dort als Bildungsexpertin tätig.

Nach der Wahl organisierte sie friedliche Proteste der Bürgerinnen und Bürgern in Minsk.

Frau Shparaga ist eine Aktivistin und Chronistin zugleich und wird über die Geschehnisse im Jahr 2020 in Belarus berichten!

Die zweite Künstlerin, die wir am diesem Abend vorstellen werden, ist die belarussische Tape-Art-Künstlerin Fabifa.

Wir werden ihre Video-Installation „Belarussin“ zeigen, in der die Künstlerin das kollektive Bild einer modernen belarussischen Frau beleuchtet und die Haltung belarussischer Frauen zu seelischer und physischer Gewalt, Einschränkungen von Rechten und Freiheiten widerspiegelt.

Wir freuen uns auf Ihr kommen!

Bitte um zeitige Anmeldung bei rasa.hinz@bistum-magdeburg.de

Organisationsteam der PaOst

PaOst

0391 5961182

Veranstalter-Website anzeigen

Im großen Saal des Roncalli-Hauses (Raum 511)

Max-Josef-Metzger-Str. 12/13
Magdeburg, 39104 Deutschland
Google Karte anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!