Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Warum Sanktionen? Wirkung und Bewertung am Beispiel Belarus

25. Mai / 19:00 20:00 CEST

Die Lage in Belarus ist einer der aktuellsten Krisen, in der Sanktionen als Hauptinstrument der deutschen und europäischen Außenpolitik eingesetzt wurde. Entscheidungsträger:innen können sich in einer globalisierten Welt an einer Vielfalt von „restriktiven Maßnahmen“ bedienen, um politische und menschenrechtliche Ziele zu durchsetzen. Der Einsatz von Handelsbeschränkungen, Einreiseverbote, Finanzeinfrierungen und zahlreich andere Mitteln können die unterschiedlichsten Wirkungen auslösen, die sowohl positive als auch negative Folgen im Sinne einer progressiven Außenpolitik bewirken können.


Zu Gast:

– Dr. Clara Portela, Professorin der Universitat de Valencia und Senior Associate Analyst bei EUISS
– Timo Stühm, Referent beim Auswärtigen Amt
– Dimitrij Shulkin, People’s Embassy of Belarus

Fachausschuss Internationale Politik, Frieden und Entwicklung SPD Berlin

Veranstalter-Website anzeigen

Online

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!