Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zusammen gegen die russische Aggression. Solidarität mit Belarus und Ukraine

26. Februar / 14:00 16:00

Ukraine kämpft auch für unsere Freiheit.
„Der Krieg, der jetzt in Ukraine stattfindet, das ist kein Krieg zwischen Russland und Ukraine, das ist kein Konflikt zwischen Putin und NATO. Das ist ein Krieg zwischen Gut und Böse, zwischen der Demokratie und Diktatur, zwischen Zukunft und dem dunklen Mittelalter. Zwischen Freiheit und Gefänfnis“. (c)

Samstag 26.02.2022, 14:00-16:00
Düsseldorf, Schadowplatz

Mit dabei:
▪️ Stefan Engstfeld MdL, Die Grünen
▪️ Sara Nanni MdB, Die Grünen
▪️ Robin Wagener MdB, Die Grünen
▪️ Josef Neumann MdL, SPD
▪️ Karsten Rudolph MdL, SPD
▪️ Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, CDU
▪️ Joachim Stamp, stellv. Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, FDP

Kundgebung:

❌ Gegen Präsenz und Handlungen der russischen Militärtruppen in Ukraine und Belarus.
❌ Gegen illegitimes Referendum zu den Veränderungen in der Verfassung der Republik Belarus.
✅ Für ein freies, unabhängiges und demokratisches Belarus!

Nach wie vor:
Solidarität mit der Zivilgesellschaft in Belarus: gegen Repressionen und Gewalt! Für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit! Für Freilassung aller politischen Gefangenen!

Schaut vorbei anstatt wegzuschauen!

Kundgebung, aber mit Abstand und Anstand. Seid bitte rücksichtsvoll, tragt Mund-Nasen-Schutz und haltet den Abstand. Danke!

#LibertasBelarus#StandWithBelarus#FreeBelarus

#StandWithUkraine#StopMilitaryAggression#StopWar

Schadowplatz, Düsseldorf

Schadowplatz
Düsseldorf, 40212 Germany

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an events@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!