Veranstaltungskalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zwischenstaatliche Verantwortung für Menschenrechtsverletzungen

4. März / 13:30 15:30 CET

Das Zentrum für Konstitutionalismus und Menschenrechte der Europäischen Humanitären Universität (der belarussischen Universität im Exil) organisiert zusammen mit dem Belarusischen Haus der Menschenrechte ein Webinar „Zwischenstaatliche Verantwortung für Menschenrechtsverletzungen“ über praktische Maßnahmen, die Staaten ergreifen können, um den belarusischen Staat für Menschenrechtsverletzungen verantwortlich zu machen.

Ziel der Veranstaltung ist es, die verfügbaren zwischenstaatlichen Mechanismen zur Lösung der Situation in Belarus zu erkunden und aufzuzeigen. Ziel der Veranstaltung ist es, einzelne Experten/Vertreter von Organisationen und/oder staatlichen Behörden für die bestehenden rechtlichen Instrumente zu sensibilisieren, die den Staaten zur Verfügung stehen, die die Krise in Belarus beobachten und die Möglichkeiten der Anwendung von Rechtsmitteln in Betracht ziehen, um weitere Menschenrechtsverletzungen zu stoppen, die eine Bedrohung für den allgemeinen Frieden und die Sicherheit darstellen.

In der Diskussion werden Argumente dafür und dagegen auf der Grundlage bestehender Rechtsinstrumente zur zwischenstaatlichen Verantwortung sowie einer Analyse der bestehenden rechtlichen und diplomatischen Praxis vorgestellt.

Die Veranstaltung findet über die Zoom-Plattform am 4. März 2021 um 13:30-15:30 Uhr MEZ (Brüssel) / 14:30-16:30 Uhr MEZ (Vilnius) / 15:30-17:30 Uhr (Minsk) statt.

Eine Verdolmetschung vom Englischen ins Russische wird angeboten.

Zu unseren hochkarätigen Gästen gehören:

– Herr Mantas Adomenas, stellvertretender Außenminister von Litauen,

– Herr Wolfgang Benedek, OSZE-Berichterstatter für den Moskauer Mechanismus, emeritierter Professor für Völkerrecht, Universität Graz, Österreich

– Frau Anaïs Marin, Sonderberichterstatterin für Belarus,

– Herr Alexander Vashkevich, Professor an der Europäischen Universität für Geisteswissenschaften

– Herr Harry Pogonyayla, Leiter der Rechtskommission des Belarussischen Helsinki Komitees

– Mr. Jeremy McBride, Rechtsanwalt, Vereinigtes Königreich/Frankreich,

– Herr Igor Zubov, internationaler Rechtsanwalt, Weißrussland/Holland.

Moderatorin: Frau Ludmila Ulyashina, PhD, Leiterin des Zentrums für Konstitutionalismus.

Einen Link zur Veranstaltung und die endgültige Agenda erhalten Sie nach der Anmeldung.

Link zur Registrierung:

https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_83rKbbhQSxW8hVKDL4DRpQ.

European Humanities University

Veranstalter-Website anzeigen

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!