Veranstaltungskalender

Lindau: Marc Chagall – Paradiesische Gärten

VERANSTALTER: Kunstmuseum Lindau

Das Kunstmuseum Lindau präsentiert vom 05. Mai bis 31. Oktober 2021 farbenprächtige Bilder von Marc Chagall. Die Ausstellung wird kuratiert vom Chagall Experten Prof. Dr. Roland Doschka.

Dokumentarfilm „Courage“

Der Dokumentarfilm Courage verfolgt die öffentliche Proteste in Belarus im Sommer 2020, wo der Sicherheitsapparat friedlichen Protesten mit Brutalität begegnet.

Stuttgart: „Losgesagt! Ein Festival der Sprache“, u.a. mit Viktor Martinowitsch, Volha Hapeyeva, Sasha Filipenko und Valzhyna Mort

Literaturhaus Stuttgart Breitscheidstraße 4Stuttgart,
VERANSTALTER: Literaturhaus Stuttgart

Der fünfte LOSGESAGT!-Abend verhandelt Fragen der Sprachmacht insbesondere in Texten und Tönen aus Belarus und der Ukraine. So wurden alle eingeladenen Autor:innen gebeten, zum Abend im Stuttgarter Literaturhaus nicht nur ihre eigene Literatur, sondern auch zwei Musiktitel mitzubringen, die für ihr Schreiben Bedeutung haben – und die wir zusammen mit ihren Texten zu Gehör bringen.

Stuttgart: Marsch der Solidarität mit Belarus – Gewidmet Maria Kalesnikava

Stuttgart, Marienplatz MarienplatzStuttgart,
VERANSTALTER: Belarusen aus Stuttgart und Baden-Württemberg

Solidaritätsmarsch am Sonntag, den 26. September: Wir gehen raus, weil wir auf diese Weise unsere Solidarität mit unseren Landsleuten zum Ausdruck bringen und Maria Kalesnikava und andere politische Gefangene unterstützen wollen.

«Belarus übersetzen. Verfolgung, Solidarität und Öffentlichkeit im frühen 21. Jahrhundert» Gespräch mit Felix Ackermann & Nina Weller (Moderation: Sylvia Sasse, Benjamin Schenk)

VERANSTALTER: Eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten (Zürich, Basel, Bern/Fribourg, St. Gallen)

Die Ringvorlesung – eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten möchte die aktuellen politischen Ereignisse historisch, philosophisch und politisch einordnen und mit Hilfe von Forscher:innen und Künstler:innen aus Belarus und der deutschsprachigen Osteuropaforschung analysieren.

VALZHYNA MORT: MUSIK FÜR DIE TOTEN UND AUFERSTANDENEN

Mit Eugene Ostashevsky Lesung und Gespräch mit Eugene Ostashevsky und Uljana Wolf in der daadgalerie und online Eine pointierte, harte, rhythmische Diktion zeichnet Valzhyna Morts Poesie aus. Ihr Ton hat etwas Unerbittliches. Mit Belarus, dem Land ihrer Herkunft, in dem die Stille auch die Stille ist, die über Gräberfeldern liegt, wird sie nicht fertig. Geboren 1981 in […]

Félix Krawatzek: «Brüche in Belarus: Gesellschaftliche Ansichten und politische Erwartungen nach der Präsidentschaftswahl» (Moderation: Ulrich Schmid)

VERANSTALTER: Eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten (Zürich, Basel, Bern/Fribourg, St. Gallen)

Die Ringvorlesung – eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten möchte die aktuellen politischen Ereignisse historisch, philosophisch und politisch einordnen und mit Hilfe von Forscher:innen und Künstler:innen aus Belarus und der deutschsprachigen Osteuropaforschung analysieren.

Astrid Sahm: «Zivilgesellschaft nach 1989» (Moderation: Ekaterina Emeliantseva, Jeronim Perović)

VERANSTALTER: Eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten (Zürich, Basel, Bern/Fribourg, St. Gallen)

Die Ringvorlesung – eine Kooperation von fünf Schweizer Universitäten möchte die aktuellen politischen Ereignisse historisch, philosophisch und politisch einordnen und mit Hilfe von Forscher:innen und Künstler:innen aus Belarus und der deutschsprachigen Osteuropaforschung analysieren.

Jede_r Veranstalter_in einer Demonstration, einer Ausstellung, eines Konzerts und einer anderen Aktion zur Unterstützung eines freien Belaruses hat die Möglichkeit, Informationen über diese Veranstaltung auf unserer Website zu veröffentlichen, unabhängig davon, ob er oder sie ein Mitglied des Vereins ist. Unser Ziel ist es, maximale Aufmerksamkeit auf alle Veranstaltungen zu lenken, auch von Seiten der deutschen Gesellschaft. In jeder Ankündigung werden die Organisator_innen angegeben, ihre Kontaktdaten (Konten in sozialen Netzwerken) sowie ein Link zur Veranstaltung. Um eine Veranstaltung auszurichten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an contact@razam.de und geben Sie im Betreff „Termine“ an!