Spenden

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC: GENODEM1GLS
Kreditinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: Spende

Per Gesetz gilt seit dem 01.01.2021 ein Kontoauszug als Spendennachweis bei einer Spendensumme von bis zu 300 EUR. Bei Spenden über 300 Euro im Jahr bitten wir um Angabe Ihrer Anschrift sowie Ihrer E-Mail für eine offizielle Spendenquittung.

Unterstützen Sie Razam e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen:

Bitte in Banking-App scannen

Unsere Hilfsinitiativen
Wenn Sie gezielt eine von unseren Hilfsinitiativen unterstützen möchten, geben Sie bitte den folgenden Verwendungszweck bei der Überweisung an:

Hilfe für belarusische Geflüchtete in der Ukraine. Für belarusische Geflüchtete ist die Ukraine zu einer wichtigen Zwischenstation geworden. Dort erhalten sie jedoch kaum Unterstützung. Gemeinsam mit der lokalen belarusischen Diaspora und unseren Partnerorganisationen „Free Belarus Center“ (Kiew) und Stiftung „Rodny Kut“ organisieren wir die Unterbringung von Geflüchteten in der ersten Zeit nach ihrer Ankunft. Mehr erfahren.

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
Verwendungszweck: UkrRefHelp

Hilfe für politische Gefangene in Belarus. Mit Stand vom 18. Juli sind in Belarus 561 Menschen als politische Gefangene anerkannt, und ihre Zahl wächst täglich. Insgesamt sind in belarusischen Gefängnissen mindestens 860 Personen inhaftiert, die unter Strafrechtsartikeln angeklagt sind, und deren Anklagen auf die eine oder andere Weise mit den Ereignissen nach der Präsidentschaftswahl 2020 zusammenhängen.  Mehr erfahren.

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
Verwendungszweck: BelPPHelp

Hilfe für belarusische Geflüchtete in Deutschland. Derzeit halten sich in Deutschland mehrere Geflüchtete aus Belarus auf. Sie warten auf eine Entscheidung über ihren Status, die meisten von ihnen erhalten Unterkunft und Essen. Sie benötigen jedoch dringend Rechtsberatung und haben häufig zusätzliche Kosten. Mehr erfahren.

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
Verwendungszweck: DeuRefHelp

Medizinische Hilfe für Opfer staatlicher Gewalt. In Kooperation mit der Menschenrechtsorganisation Libereco sammelt RAZAM e.V. Spenden für Opfer staatlicher Gewalt, um ihre Rehabilitation zu ermöglichen. Eine Gruppe von Ärzt*innen und Helfer*innen steht den Patient*innen in Belarus mit Rat und Tat zur Seite. Patient*innen, die eine besondere Behandlung oder Rehabilitation benötigen, werden in Abstimmung mit den Partnern in Belarus nach Deutschland geholt. Für die Finanzierung des Klinikaufenthalts und der Behandlung in Deutschland sind wir dringend auf Spenden angewiesen. Mehr erfahren.

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
Verwendungszweck: MedHelp

Spendenaufruf für das Kultur- und Informationsprojekt „Botschaft der Freien und Demokratischen Republik Belarus in Deutschland“.

RAZAM e.V. unterstützt das Projekt „Botschaft der Freien und Demokratischen Republik Belarus“ bei der Sammlung von Spenden für den Erwerb des Infowagens vom vorbesitzer.

Über das Projekt.

Seit September 2020 hält eine Initiativgruppe der belarusischen Diaspora regelmäßig Mahnwachen vor der Botschaft der Republik Belarus in Berlin ab. Im Oktober 2020 wurde ein bauwagenartiger Anhänger am mittlerweile traditionellen Ort der Proteste aufgestellt und zu einem Informationspunkt umfunktioniert. Der Wagen wurde schnell als „Botschaft der Freien Demokratischen Republik Belarus in Deutschland“ bekannt. Hier erhält man aktuelle Informationen über die Situation in Belarus, kann einen symbolischen Paß als Bürger der „Freien und Demokratischen Republik Belarus“ beantragen, aber auch Postkarten an politische Gefangene schreiben. 

Banküberweisung:
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC: GENODEM1GLS
Kreditinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: Infotrailer

Bitte in Banking-App scannen
Foto: Fabifa

Von uns überprüft finden Sie hier eine Auflistung gemeinnütziger Vereine in Deutschland und weiterer Initiativen, die sich für Belarus und die Unterstützung der Zivilgesellschaft einsetzen.

BYSOL
Belarus Solidarity Foundation

Der Streik staatseigener Unternehmen, die den Kern der belarusischen Wirtschaft bilden, hat sich als der wirksamste Weg erwiesen, um auf das Regime einzuwirken. Aufgrund des Mangels an unabhängigen Gewerkschaften haben die Beschäftigten kein Einkommen mehr und leben unter ständigem Terror. Die finanzielle Hilfe soll den streikenden Beschäftigten helfen, die Streiks fortzusetzen.

Banküberweisung:
Empfänger: Stichting Belarus Solidarity Foundation
Bank: BUNQ B.V.
IBAN: NL58 BUNQ 2046 9308 51
BIC: BUNQNL2AXXX
Verwendungszweck: RAZAM.de

Bitte in der Banking App scannen

Libereco – Partnership for Human Rights e.V.

Libereco ist eine unabhängige deutsch-schweizerische Nichtregierungsorganisation, die sich für den Schutz der Menschenrechte in Belarus und der Ukraine engagiert. Seit der Gründung im Jahr 2009 setzt sich Libereco für Menschen ein, die aufgrund ihres politischen oder zivilgesellschaftlichen Engagements verfolgt werden, macht diese Fälle publik und unterstützt die Kräfte einer freien und unabhängigen Zivilgesellschaft in beiden Ländern. Libereco arbeitet gleichberechtigt und eng mit belarusischen und ukrainischen Organisationen zusammen.
Die gesammelten Gelder der Kampagne BY_Help dienen zur Deckung der Ausgaben und Geldstrafen, sowie zur Anschaffung von Hilfsmitteln für unterdrückte und verfolgte Familien und Opfer der Staatsgewalt. Alle Zahlungen erfolgen in Absprache mit Anwälten für Menschenrechte.

Libereco ist in Deutschland, der Schweiz sowie den Niederlanden als steuerlich absetzbare gemeinnützige Organisation anerkannt.

Banküberweisung:
Empfänger: Libereco
IBAN: DE96 8309 4495 0003 3203 32
BIC: GENO DE F1 ETK
Verwendungszweck: BY_Help

Solidarity Zone Foundation: Hilfe für unabhängige Journalisten

Die in Warschau beheimatete Solidarity Zone Foundation setzt sich ein für Demokratisierung, Menschenrechte und insbesondere die Meinungs- und Pressefreiheit. Die Stiftung unterstützt den ersten unabhängigen belarusischen Fernsehsender Belsat TV. Aktuell sammelt sie Spenden, um unabhängigen Journalisten, die in Belarus Opfer von Repressionen geworden sind, zu helfen. 

Mit diesen Geldern kann die Solidarity Zone Foundation:

  • Familien inhaftierter Journalisten unterstützen;
  • Rechtsbeistand für angeklagte Journalisten finanzieren;
  • Häftlingen Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneprodukten zur Verfügung zu stellen sowie
  • die verbliebenen Journalisten in ihrer Arbeit unterstützen durch den Kauf von Ausrüstung, wenn diese von der Polizei beschlagnahmt oder zerstört wurde. 

Die Stiftung erhebt keine Gebühren oder Provisionen für geleistete Spenden.

Banküberweisung:
Empfänger: Fundacja Strefa Solidarności
Bank: Alior Bank SA, Łopuszańska 38D, 02-232 Warsaw, Poland
IBAN: PL 76 2490 0005 0000 4600 3119 1639
Verwendungszweck: Support independent journalists in Belarus

Bitte in der Banking App scannen

DGO: Spendenaufruf für repressierte Studierende und Wissenschaftler*innen

Studierende und Wissenschaftler*innen in Belarus beteiligen sich besonders aktiv an den Protesten im Land und sind daher oft Repressionen ausgesetzt: sie werden exmatrikuliert, entlassen, verhaftet, zu Geldstrafen verurteilt oder auf andere Weise drangsaliert.

Um diese Personen zu unterstützen, hat die DGO ein Förderprogramm Belarus aufgelegt. Über das Programm werden dreimonatige Stipendien an Studierende und dreimonatige Fellowships an Wissenschaftler*innen in und aus Belarus vergeben.

Zur Umsetzung des Förderprogramms konnte die DGO bereits Spenden bei Stiftungen einwerben. Aber schon jetzt liegen mehr Bewerbungen vor als Mittel zur Verfügung stehen.

Die über diese Spenden-Kampagne eingeworbenen Mittel fließen in das oben genannte Förderprogramm sowie ggf. weitere Unterstützungsangebote für die Zielgruppe.

Banküberweisung:
Empfänger: Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
IBAN: DE31 1008 0000 0414 8630 02
BIC: DRESDEFF100
Verwendungszweck: Spende Akad. Init. BY

Spendenquittung: Für Spenden ab 200 EUR stellt die DGO gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte geben Sie dazu bei der Überweisung neben dem Verwendungszweck auch Ihre Adresse an.

Bitte in der Banking App scannen

GFPS: Stipendien für Studierende aus Belarus

Der Verein “Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS)“ e. V. unterstützt seit fast 40 Jahren Studierende aus Polen, Belarus, Tschechien, Ukraine und Deutschland. GFPS organisiert Austauschprogramme zwischen diesen Ländern und vergibt Stipendien für Aufhalte für ein Semester.

Seit mehr als 10 Jahren unterstützt die GFPS auch Studierende aus Belarus – schon 68 junge Menschen wurden für einen Semesteraufenthalt in Deutschland und Polen gefördert. Mit dem aktuellen Spendenaufruf soll das Programm weiter ausgebaut werden, um noch mehr Stipendiat*innen die Möglichkeit zu geben, in Deutschland zu studieren. Das Angebot soll in erster Linie aktiven Studierenden helfen, die in besonderer Weise von den Repressionen betroffen sind.

IGFM: Unterstützung für zwangsexmatrikulierte Studierende der TU Brest

Obwohl Bildung in Belarus laut Verfassung kostenlos ist, müssen Studenten eine Studiengebühr entrichten. Wer sich davon befreien lässt (ca. 30%), muss diese Studiengebühren nach dem Studium zurückzahlen oder 2 Jahre im erlernten Beruf in der Armee oder der Landwirtschaft arbeiten. Bei besonders guten Studienleistungen, können Studierende ein Zusatzstipendium von bis zu 35€ im Monat erhalten.

Zwangsexmatrikulierte Studierende müssen jegliche bisher angefallenen staatlichen Unterstützungen sofort zurückzahlen.

Zwar hat der Bundestag am 3. November die Bundesregierung u.a. aufgefordert, Studienprogramme für Studierende und Wissenschaftler*innen aus Belarus zu fördern sowie für zwangsexmatrikulierte Studierende ein Sonderprogramm ins Leben zu rufen, damit sie ihr Studium in der EU fortsetzen können.

80€ pro Monat

Um die Zeit bis zur Verwirklichung der Programme aus eigener Kraft zu überstehen, will die IGFM Studierende der Technischen Universität Brest mit einem Förderbetrag von 80€ pro Monat für bis zu 3 Monate unterstützen.

Die Koordinierung übernimmt die Arbeitsgruppe der IGFM an der TU in Brest, die von Prof. Dr. jur. Iwan Kotljar geleitet wird.

Kennwort: Studentenhilfe (36)

… unter „eigener Verwendungszweck“ im Spendenformular eingeben!

IGFM: Unterstützung für repressierte Familien

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) hat Kontakt zu mehreren Familien, die massiv von den Repressionen des Regimes betroffen sind. Einer von ihnen ist Aljaksandr Kordjukow, der im August 2020 mit ansehen musste, wie sein Freund Genadij Schutov von Sicherheitskräften erschossen wurde. Er selbst wurde daraufhin verhaftet. Ihm drohen mindestens 5 jähre Haft.

Die IGFM unterstützt Familien wie die von Aljaksandr mit kleinen Beträgen, um bei der Bezahlung von Anwaltskosten zu helfen und einen Teil des Lebensunterhalts zu übernehmen.

Weitere Aufklärungsarbeit über die Lage in Belarus nötig

Um wirkungsvoll helfen zu können, will die IGFM den Arbeitsbereich Belarus /Russland durch eine/n Teilzeit-Mitarbeiterin oder Mitarbeiter verstärken. Dafür wird für die nächsten sechs Monate mit 15.000 € kalkuliert.

Kennwort: Familienhilfe (36)

… unter „eigener Verwendungszweck“ im Spendenformular eingeben!

OSTHILFE Humanitäre Initiative e.V.

Der 2019 gegründete Verein hat eine lange Vorgeschichte: seit 1994 finden regelmäßig humanitäre Hilfsaktionen mit kirchlichem Hintergrund statt, um Menschen in den Ländern Osteuropas zu helfen.

Empfänger der aktuellen Spendenkampagne ist die Wohltätigkeitsorganisation „Dankbarkeit“ im belarusischen Pruschany, die seit langem lokale Behindertenheime, Waisenhäuser, Pflegeheime und schutzbedürftige Gruppen in der Stadt unterstützt.

Es werden Sachspenden für soziale Initiativen in Pruschany gesammelt, z.B. Hygieneprodukte, Bettwäsche, Kleidung, Geschirr und Spielzeug.

Banküberweisung:
Empfänger: OSTHILFE HUMANITÄRE INITIATIVE e.V.
Bank: Volksbank Schlangen eG
IBAN: DE 77 4006 9283 0105 6401 00
BIC: GENODEM1SLN
Verwendungszweck: Hilfe für Belarus, Name, Anschrift

Bitte in der Banking App scannen

Eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung wird bis März des Folgejahres automatisch zugesandt.