Hintergrund

Vier Monate nach Beginn des russischen Angriffskriegs gilt die Ukraine als das am meisten verminte Land der Welt. Das macht selbst Gebiete, in denen aktuell keine Kampfhandlungen stattfinden, zu lebensgefährlichen Orten. Nach der Befreiung der Gebiete Kyiv und Tschernihiw finden Einsatztrupps überall Minen – auf den Straßen, im Wald, auf den Feldern. Oft wurden selbst die Häuser, die russische Soldaten besetzt hatten, vor dem Abzug noch vermint.