Kategorien
Deutsch Initiatives

Humanitarian Help for Ukraine

Liebe Freundinnen und Freunde,

Wir sind erschüttert, dass ukrainische Städte unter russischem Beschuss liegen und Hunderttausende Frauen und Kinder das Land verlassen müssen, während ihre Männer die Ukraine oft mit bloßen Händen verteidigen müssen.Wir stehen im regelmäßigem Kontakt mit unseren Partnern in der Ukraine, die belarusische Geflüchtete unterstützen, die nun erneut umgesiedelt werden müssen. Diesmal von der Ukraine nach Polen oder in andere sichere Länder.

Gemeinsame Demonstrationen mit ukrainischen Organisationen in ganz Deutschland, Aufrufe zu Kleider- und Medikamentensammlungen, Unterstützung bei der Unterbringung und Rechtsberatung für Flüchtlinge… Wir alle tun dies über zahlreiche Kanäle und Kontakte.Was können wir noch tun? Wie können wir noch helfen? Diese Fragen beschäftigen uns jetzt stündlich und jeden Tag. Manchmal ist es schwer, nur eine Antwort zu geben, und deshalb starten wir einen Spendenaufruf!

Bitte spende an RAZAM e.V. Ukrainian Humanitarian Help, damit wir schnell und regelmäßig auf die Organisationen und Initiativen reagieren können, die uns um Unterstützung bitten. Den Bericht über die Verwendung der Gelder werden wir wie immer veröffentlichen. Wir danken Dir für Deinen Beitrag und Deine Unterstützung!

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten findest Du ganz oben auf unserer Homepage https://razam.de/.

Stand With Belarus, Stand with Ukraine!

Жыве Беларусь! Слава Україні!

Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC: GENODEM1GLS
Kreditinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: UkrHumHelp



#standwithukraine

Kategorien
Deutsch

Seit heute Nacht ist Krieg in Europa!

Seit heute Nacht ist Krieg in Europa! Russland greift die Ukraine von mehreren Seiten an, Putin hat seinen mörderischen Plan wahr gemacht – und der belarusische Machthaber Lukaschenko steht ihm dabei zur Seite. Berichten zufolge marschieren russische Truppen auch von Belarus aus in die Ukraine ein.

Wir, Belarusinnen und Belarusen in Deutschland, sind geschockt von diesen Nachrichten und in größter Sorge um unsere Freundinnen und Freunde in der Ukraine. Wir sind in Belarus aufgewachsen mit dem Satz „Alles, nur keinen Krieg!“. Heute Nacht haben Putin und Lukaschenko mit dem für uns größten Tabu gebrochen und einen umfassenden Krieg gegen unsere Brüder und Schwestern in der Ukraine begonnen. Wir verurteilen die russischen Angriffe und fordern von der Weltgemeinschaft die härtest mögliche Antwort auf die russische Invasion in der Ukraine.

Wer kann, kommt heute zu Solidaritätskundgebungen für die Ukraine in ganz Deutschland. Berlin: heute 11 Uhr und 17 Uhr, Brandenburger Tor.

Слава Украине!

Kategorien
Deutsch razam

Statement zum Internationalen Tag der Menschenrechte

Weitgehend unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit, überzieht das Lukaschenko-Regime Belarus mit immer neuen Repressionswellen. Im Ergebnis zählen inzwischen 906 Menschen als politische Gefangene in Belarus, die in Summe über 220.000 Tage im Gefängnis sitzen. Die letzte Menschenrechtsorganisation musste am 1.10. schließen, das letzte unabhängige Medienportal am 3.12. Im Zuge einer derzeit laufenden „Säuberungswelle“ in staatlichen Unternehmen haben bereits Hunderte ihre Arbeit verloren.

RAZAM tritt am Tag der Menschenrechte mit klaren Forderungen an die Öffentlichkeit: Belarus braucht unsere Solidarität – heute mehr denn je!

Kategorien
Deutsch razam

Plakat in Sachsen: Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit

Plakate über Belarus erschienen auch in Sachsen: in den Städten Leipzig und Dresden. Die belarusische Diaspora in Deutschland hat mit Unterstützung des Vereins RAZAM e.V. das Plakat entworfen, das die deutsche Gesellschaft auffordert der politischen Situation in der Republik Belarus nicht gleichgültig gegenüberzustehen. Eine ähnliche Werbekampagne fand im Mai diesen Jahres in Nordrhein-Westfalen statt, die die Belarusen in Sachsen inspirierte.

Wie in Nordrhein-Westfalen konnte eine finanzielle Unterstützung durch das Unternehmen Ströer SE & Co. KGaA gewonnen werden. Die Firma bot an, 30 Plakatflächen in Dresden und Leipzig (15 in Dresden und 15 in Leipzig) zu finanzieren. Der Druck und die technischen Kosten wurden durch Ihre Spenden finanziert. Die Plakate, über die politische Unterdrückung in Belarus, werden ab dem 16. August drei Wochen lang in verschiedenen Teilen der Städte zu sehen sein.

Alle weiteren Informationen zur aktuellen Situation in Belarus finden Sie auf der Website belarussichtbarmachen.de (#BelarusSichtbarMachen).

Die Belarusen in Sachsen und der ganzen Welt sind der Ströer SE & Co. KGaA und allen engagierten Menschen, die den Belarusen helfen für ihre Rechte zu kämpfen, sehr dankbar!

Kategorien
Deutsch

Informationskampagne #BelarusSichtbarMachen am 5. August

Folgt weiter unserer Info-Kampagne #BelarusSichtbarMachen auf Instagram! Nach dem gestrigen Beitrag zu den Studierenden in Belarus erfahrt ihr heute mehr über Proteste vor 2020:

  • Von der ersten Gedenkveranstaltung am Ort von Massenerschießungen des NKWD in Kurapaty im Jahr 1988,
  • über den berühmten “Tschernobyl-Marsch”,
  • die blutige Antwort Lukaschenkos auf jegliche Proteste seit 1996,
  • die “Ploschtscha”-Demos 2006 und 2010,
  • bis zu den “Schmarotzer-Märschen” 2017.

Macht Belarus mit uns gemeinsam sichtbar! Teilt unsere Posts und seid gespannt, wenn am 9. August unsere Webseite online geht.

https://www.instagram.com/belarussichtbarmachen/

Kategorien
Deutsch razam Verein

Treffen mit Swetlana Tsikhanouskaja

Am 12. Juni trafen sich der Vorstand des Vereins „RAZAM“ e.V. sowie Vertreter der Initiative „Botschaft des Volkes von Belarus“ mit Swetlana Tsikhanouskaja, ihren Mitarbeitern wie auch Tatiana Homitsch, der Schwester von Maria Kolesnikowa, in Berlin.

Wir stellten unseren Verein vor und betonten dabei besonders, wie viele aktive Belarusen in Deutschland sich in verschiedenen Projekten engagieren, die mit der Demokratisierung von Belarus und der Förderung der belarusischen Kultur verbunden sind.

Das Gespräch verlief sehr produktiv. Swetlana Tsikhanouskaja drückte ihre aufrichtige Bewunderung über die Arbeit unserer Diaspora aus. Am Ende betonte sie, wie wichtig es sei, Briefe an politische Gefangene zu schreiben. Deshalb möchten wir auch alle daran erinnern – bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und schreiben Sie einen Brief.

Hinweise zum Schreiben eines Briefs
Aktuelle Listen von Häftlingen mit Adressen

Spenden für politische Gefangene:
Banküberweisung
Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
Verwendungszweck: BelPPHelp

Paypal

Kategorien
Deutsch Verein

Hilfe für politische Gefangene

Liebe Freunde!
Der Verein „RAZAM e.V.“ hat eine Initiative gegründet, um Menschen, die aus politischen Gründen in Belarus inhaftiert sind, zu helfen. Aktuell (Stand: 2. Mai 2021) sind 360 Personen in Belarus als politische Gefangene inhaftiert und diese Zahl steigt täglich. Mehr als 555 Menschen sitzen in belarusischen Gefängnissen – gegen diese laufen teils absurde Strafanzeigen, im Zusammenhang mit den Ereignissen nach den Präsidentschaftswahlen 2020. Diese Menschen und ihre Familien brauchen dringend Ihre Unterstützung!

In Haft sitzende Personen haben das Recht, einmal im Monat Pakete (von jedem) und Post bis zu 30 kg zu erhalten (diese Bedingungen können sich je nach Status und Aufenthaltsort des Gefangenen ändern). Der Wert des Paketinhalts darf max. 150 belarusische Rubel (ca. 50€) betragen. Das ist der gleiche Betrag, den Gefangene in einem örtlichen Geschäft für das Nötigste ausgeben dürfen.

Das System der Unterstützung besteht darin, quasi das Sorgerecht für die Gefangenen zu übernehmen und Ihnen regelmäßig zu zeigen, dass jemand für sie sorgt. Für dessen Umsetzung würde uns eine regelmäßige monatliche Spende sehr helfen. So können wir planen, wie viele Gefangene unter der Obhut von „RAZAM e.V.“ langfristig unterstützt werden können.

Die Hilfsleistungen erfolgen in Zusammenarbeit mit Angehörigen der Gefangenen und mit Unterstützung der gemeinnützigen Initiative Dissidentby – Unterstützung für politische Gefangene. Wir freuen uns sehr über Ihre Mithilfe bei der Entwicklung des Projekts. Starten Sie heute!

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im entsprechenden Abschnitt unter dem Link.

Banküberweisung
Begünstigter: Belarusische Gemeinschaft „RAZAM“ e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC / SWIFT: GENODEM1GLS
Zahlungszweck: BelPPHelp

Paypal:
https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=TNKNVLATNWZYN

Kategorien
Deutsch Verein

Plakat: Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit

Ein Freiwilligenteam aus NRW hat mit Unterstützung der Belarusischen Gemeinschaft RAZAM e.V. ein Plakat entworfen, um die Aufmerksamkeit der deutschen Gesellschaft auf das Problem der politischen Repression in Belarus zu richten.

Nach mehreren Gesprächen mit Unternehmen, die im Bereich der Außenwerbung tätig sind, konnte eine finanzielle Unterstützung durch das Unternehmen Ströer SE & Co. KGaA (https://www.stroeer.com ) gewonnen werde. Die Firma hat sich bereit erklärt, die Kosten für die Vermietung von 20 CityLight-Plakaten in NRW-Städten zu übernehmen. Die Kosten für Druck-und Technik wurden durch Spenden der NRW-Diaspora und RAZAM e.V. abgedeckt. Die Plakate werden vom 4. bis zum 17. Mai an sieben Standorten in Düsseldorf und an sechs Standorten in Köln aufgehängt. Ein Teil der Plakate wird für eine Woche, ein anderer Teil für zwei Wochen eingesetzt.

Die QR-Codes führen zu den Webseiten https://razam.de/sich-informieren/ und https://razam.de/spenden/, wo man nicht nur aktuelle Informationen zu Belarus findet, sondern auch Informationen darüber, wie man finanziell hilfsbedürftige Belarus*innen unterstützen kann.

Wir bedanken uns bei der Firma Ströer für die Unterstützung! Die Selfie-Jagd hat begonnen 🙂

Kategorien
Deutsch razam Verein

Mitgliederversammlung 02.04.21

Liebe Vereinsmitglieder,

wie bereits angekündigt, endet in Kürze die Amtsperiode des amtierenden Vorstands. Wir freuen uns, Sie herzlich zu einer Mitgliederversammlung am 2. April 2021, 18:00 Uhr einzuladen.

In der Versammlung werden die Vorstandsmitglieder für die nächsten 2 Jahre gewählt, also bis zum 2. April 2023.

Die Versammlung finden online via Zoom statt. Der Leitfaden für die Teilnahme an der Versammlung sowie die Liste der KandidatenInnen wurden im Vorfeld versendet.

Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, gehen Sie bitte so vor:

  1. Schauen Sie im Spam-Ordner und Promotion-Ordner Ihres Postfachs
  2. Wenn Sie dort keine E-Mail von uns erhalten haben, schreiben Sie bitte an contact@razam.de. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Wir freuen uns über die zahlreiche Teilnahme, Fragen und Anregungen!

Mit dem Abschluss des Registrierungsprozesses hat unser Verein endlich ein offizielles Konto. Bitte richten Sie ab sofort Ihre Mitgliedsbeiträge an:

Kontoinhaber: Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.
IBAN: DE14430609671186206000
BIC: GENODEM1GLS
Kreditinstitut: GLS Gemeinschaftsbank eG
Verwendungszweck: Mitgliedsbeitrag

Kategorien
English Help to belarusian refugees in Ukraine Report

Help to Belarusian refugees. Report 22.03.21

Dear friends!

Since 18.02.21 till 22.03.21 managed to collect 4185,58 euro.During this time the following help has been provided:

  • Payments for temporary housing: 3493,53 euro.
  • Purchase of food certificates: 82,12 euro.

Coverage of temporary accommodation was provided to 60 Belarusian refugees, including five families with children. The length of stay ranged from a few days to a month.

We provided food certificates to 5 refugees.

Financial report on transactions for the period of 18.02.21 – 22.03.2021 to help Belarusian refugees

Donations:
Total: 4185,58 euro

Expenses:
Payment for accommodation, in total: 3493,53 euro
Food vouchers: 82,12 euro
Transaction fees: 71,90 euro
Total: 3647,55 euro

Residual balance from last month: 222,28
Residual balance: €760,31